Japanischer Käsekuchen

Donnerstag, Juli 05, 2018


Lange habe ich nichts mehr gepostet. Zu viel mit dem Garten beschäft (langsam ist aber ein Ende in Sicht. Mit dem Unkraut meine ich.) Und die Arbeit ist auch anstrengend. Backen kam daher nicht wirklich mehr zu Stande. Lieber war faulenzen und erholen angesagt. Aber Geburtstagstorten in der Familie wurde fleissig gebacken. Posten tue ich zurzeit nur auf Instagram. Geht schneller. Bild hochladen und tschüss. 

Warum ich diesen Kuchen wählte, hatte einen bestimmten Grund. Denn ich allerdings jetzt nicht erwähnen kann. Vielleicht später. Jedoch dauert das noch einige Monate. Entschuldigung. Ich habe lediglich mein Interesse mit dem eines anderen kombiniert. Für eine Überraschung. Und für die Zukunft. Sie wird Freude haben. Hoffe ich. Dafür habe ich nun dieses Rezept ausprobiert. Und es ist so fantastisch lecker, dass ich gleich nachdem verkosten, diesen Blog schreibe.

Das Reezept ist von: baketotheroots.de. Dauert zwar etwas lange. Insgesamt waren es glaube ich drei Stunden. Doch es lohnt sich. 


Alle Zutaten, bis auf das Eiweiss, muss Zimmertemperatur haben.

Du brauchst:

400g Frischkäse
50g Zucker
60g weiche Butter
6 Eier
200ml Sahne
2Tl Zitronensaft
80g Mehl
100g Zucker
Puderzucker zum bestäuben


1) Backofen auf 160° vorheizen.
Backpapier in die 23cm Springform legen, darauf achten, dass (wenn es keine hohe Form ist) das Papier etwa 5cm hinausschaut. Denn der Teig geht auf. (Ja ohne Backpulver.) Die Form, in eine grössere legen, oder das Backblech vom Ofen verwenden. Es wird im Wasserbad-Stil gebacken. (War mein erstes Mal =) ) Ah und darauf achten das kein Wasser in die 23cm Form eindringt. Wahrscheinlich wird es etwas, allerdings geschadet hatte es nicht. Meines Wissens. 

2) Frischkäse mit dem Zucker(50g) mischen. Wenn du es mit der  Küchenmaschine machst, dann auf der mittleren Geschwindigkeitsstufe. Butter hinzugeben. Das Eigelb dazufügen. Ebenso die Sahne und der Zitronensaft. Das Mehl dazusieben. Alles gut verrühren.

3) In Der zweiten Schüssel wird das kalte Eiweiss geschlagen. Sofort, nachdem es Weiss wird, den Zucker (100g) dazugeben. Die Geschwindigkeit erhören und streif schlagen. Solange bis es sich dick anfühlt. Etappenweise die Baisermasse unter dem Frischkäse heben. Vorsichtig. Es darf nicht zusammenfallen. Danach kann es in die Form gegossen werden. Die Oberfläche glatt streichen und anschliessend die Backform auf die Arbeitsfläche fallen lassen, damit etwas Luft entweicht.

4) Die Backform in die grössere legen. Kochendes Wasser muss in die grosse Backform hinein (oder eben in das Blech) und vorsichtig in den Ofen. Mittlere Reihe. Das ganze ist natürlich sehr heiss. Also Handschuhe anziehen. =) Das ganze wird 55 Minuten gebacken. Den Ofen auf 150° senken und nochmals 30 Minuten backen. Mit einem  Spiess kontrollieren ob nichts daran klebt. Dann denn Ofen abschalten und für weitere 15 Minuten backen. Den Ofen einen Spalt öffnen und nochmals 15 Minuten. Dann und endlich dann, ist er fertig gebacken.

Auf einem Gitter auskühlen lassen.

Mit Puderzucker bestäuben. Fertig. Lecker!


Nani

You Might Also Like

0 Kommentare:

Hinterlass mir doch einen Kommentar. Würde mich freuen :)

Like us on Facebook

Google+ Badge

Subscribe