Chocolate Cookies

Mittwoch, August 05, 2015

Ein Event steht demnächst an und ich grüble immer noch, ob ich einen Stand eröffnen soll mit lauter Leckereien. Der Haken? Eigentlich habe ich schon eine Aufgabe dort. Die Frage ist also, schaffe ich beides? Läuft es? Was ist wenn es regnet? Werden die Preise zu hoch sein? Wie finden es fremde Leute? Wird es klappen? Versage ich? 


AAAHHH!

Schwierig wenn man so etwas noch nie gemacht und nur bisher für Freunde und Familie getan hat. Aber es wäre die Chance um all meine Fragen beantowrten zu können. Und wer weiss - vielleicht habe ich in ein paar Jahren mein eigenes Cafe. Das ist dann so gesehen ... der Einstieg.


Aber nun zu den Cookies.
Neulich hatte ich einen kleinen Hunger, Etwas süsses musste her, doch hatte nichts zu Hause und ich war zu faul um raus zu gehen. Mit den Zutaten die ich hatte, konnte ich Cookies machen. Es ging ruck zuck. Nur beim backen muss man genauer hinschauen. Sonst wachsen sie zusammen. 




Zutaten:

1 Ei
75g weisser Zucker
62g brauner Zucker
187g Mehl
1 prise Salz
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Vanillezucker 
100g Butter
100g Schokoladen Stückchen
2EL Kakaopulver


Den Backofen bei 150° auf  Ober- und Unterhitze vorheizen.

Gleichgrosse Bällchen formen und flachdrücken, zum Beispiel mit einem Teller. Klappt ganz gut so. Höhe circa 0.5 bis 1 cm. Immer nur 6 Stück auf das Blech platzieren, sonst macht ihr denselber Fehler wie ich: sie wachsen backen zusammen. 

Das ganze dann 15 Minuten backen. Auskühlen lassen. Wenn ihr sie heiss entfernt, gehen sie  kaputt. Auf der Stelle. Da hilft nichts flicken. Ich habe es versucht.

Am Ende sind sie schön weich und lecker. Auch nach drei Tagen.
Na gut. Nicht ganz. 
Mit jedem Tag werden sie etwas härter. Und nach einer Woche sind sie so hart wie im Supermarkt, wenn man sie kauft. 

Selbstgemachte sind allemal besser, habe ich festgestellt.


You Might Also Like

0 Kommentare:

Hinterlass mir doch einen Kommentar. Würde mich freuen :)

Like us on Facebook

Google+ Badge

Subscribe